fettes.jpg

16.08.2008  Sunrise Avenue und The Locos mit viel Party... und dann kamem die Brote

Vor allem die spanische Punk-Spass-Truppe The Locos wusste die Bockbühne in eine Partyhölle zu verzaubern. Das Zelt war rammelvoll - die Zuschauer begeistert. Obwohl die finnischen Chartsstürmer Sunrise Avenue zeitlich schon früh am Nachmittag auf die Bühne 1 traten, wussten sie ein grosses Publikum zu begeistern. Glücklicherweise stellte sich die Ansage von Leadsänger Samu Haber, wonach die Band ihren Mördersong «Fairytale gone bad» heute weglassen, als Spass heraus, denn das Publikum wusste mit dem Song umzugehen!
Fettes Brot war endfett! Ihre Performance vollbepackt mit pumpendem Beat, irgendwo zwischen New Rave Country und Timberländ. Zehntausende hatten ihre Spass an «Emanuela», «Bettina» oder wie die «schwule Mädchen» alle auch hiessen!

justin2.jpg

16.08.2008  Sina mit Witz und Schalk

Der dritte Festivaltag startete mit dem Auftritt der Berner Männer am Meer. Bereits um kurz nach 13.00 Uhr folgte mit der dänischen Newcomer-Truppe Grand Avenue ein erstes kleines Highlight. Musikalisch sehr überzeugend und kaum weniger harmonisch als Travis brachten sie ihren glatten Sound sehr straight rüber. Auch Justin Nozuka, der kanadische Singer-/Songwriter wusste zu überzeugen. Sein Publikum hat der smarte Halb-Japaner gefunden und wohl auch jene, die am Montag seine CD posten gehen. Anschliessend sorgte Sina auf der Bockbühne für einheimischen Power. Mystisch begonnen, brachte die Gampjerin mit viel Witz und Schalk, ihre grossen Hits - vornehmlich aus der letzten CD «In wolke fische». Verstärkung erfuhr sie dabei von drei Musikern vom Swiss Jazz Orchestra.

justin.jpg

16.08.2008  Kein Schlamm - Sonnenschein und geile Mucke!

Am dritten Festivaltag lacht die Sonne über Gampel. Das Wetter stimmt, die Temperaturen auch, die Musik sowieso und das beste für Kurzentschlossene: Tickets sind weiterhin erhältlich. Heute erwartet 'Gampel' wiederum über 22'000 Besucher. Musikalisch gehts ab mit Beatsteaks, Fettes Brot, The Locos, Sunrise Aveneu oder auch dem kanadischen Wonderboy Justin Nozuka oder der Gampjerin Sina.

nightwish.jpg

16.08.2008  Nightwish: Mystischer Epo-Rock mit Grandioser Pyrotechnik

Die Symphonic-Metaller Nighwish gelten als eine der erfolgreichsten Bands Finnlands. Und das zu recht. In der Schweiz hatten sie kürzlich ein Nummer-Eins-Album und ausverkaufter Hallenstadiongig. In 'Gampel' präsentierten sie sich in bester Spiellaune. Ihre Pyroshow war so grell und atemberraubend, dass noch manch einer heute sein Loch auf der Netzhaut zu schliessen versucht. «Die Finnen um Mastermind Tuomas hatten das Publikum sofort auf ihrer Seite und lieferte eine Breitseite an Epic-Metal ab.», wie auch rro darüber berichtete.

stereo.jpg

15.08.2008  Stereo Mc's: Sie könnens immer noch!

Lange wars um die Briten ruhig. Zu ruhig, wie es sich jetzt herausstellte. Rob B. (Rob Birch) und DJ/Produzent The Head (Nick Hallam) alias Stereo MC's zeigen den ganzen jungen Möchtegern Rappern, wo der richtige Groove hängt. Fette Beats, coole vibes und perfekte female vocals - das alles mit sehr viel Drive. Trotz elektronischer Basis sind die Stereo MC's eine echte Livecombo. Zuweilen kann man die Briten gar als die beste Live-Dance-Band bezeichnen. Und wer heute in Gampel war, weiss, dass dies keine leere Worthülse bleibt: Sollte dieser Award international ausgeschrieben werden, gehören die Stereos zum ganz engen Favoritenkreis.

ooomph.jpg

15.08.2008  Gewaltiges von Oomph! und Anti-Flag

Am frühen Abend gabs Sound satt mit Oomph! und Anti-Flag. Der Sound von Oomph! Ist gewaltig ohne gewalttätig zu sein. Ihr Sound, eine Mischung aus Elektronik und harten Gitarren plus provokativer Texte war auch in Gampel sehr fett. Die Hits wie «Augen auf», «Wacht auf» oder der neuste Skandalsong «Bei ersten Mal tuts immer weh» war ebenfalls dabei.
Anti-Flag zeigten sich in 'Gampel' sehr pflegeleicht. Interviews hie und da, ein Meet & Greet und viel Proben mit dem Kinder- und Jugendchor St. Niklaus. Anders als ursprünglich abgemacht war der ganze Chor die komplette Show über auf der Bühne und sang bei drei Songs kräfti mit. Die Mütter der Kinder sprangen in der ersten Reihe umher, als ob es ihr allererstes Konzert war...

m&g.jpg

15.08.2008  Stefanie's Medienmarathon

Die Einheimische Stefanie Heinzmann absolvierte neben ihremn Gig einen unglaublichen Medienmarathon. Mehere Stunden vor dem Gig und mehrere Stunden nach dem Gig stand sie über einem Duzend Medienvertretern Red und Antwort. Beendet wurde der Marathon mit einem Meet & Greet im Backstage.

stefanie22.jpg

15.08.2008  Stefanie Heinzmann zog alle Register

Stefanie Heinzmann bot als Eröffnungsact auf Bühne 1 eine tolle Show. Fast die ganze Platte live in einer unglaublichen Kompaktheit. Zum Ende präsentierte das Energiebündel mit «Chumm ins Wallis» ihre Hommage ans (für einmal regnerische) Wallis. Grandioser Abschluss war das Duett mit Brunder Claudio. Stefanie Heinzmann auf der grossen Gampel-Bühne? Prüfung bestanden - hoffentlich auf Wiedersehen 2009 mit neuem Album!

team.jpg

15.08.2008  Teamsitzung: Debriefing erster Festivaltag

Täglich frühmorgens treffen sich die Verantwortlichen zu einem Debriefing. Dabei wird der vergangene Festivaltag kritisch betrachtet und Anpassungen vorgenommen. Beispiele dazu: Gewisse Stände halten sich nicht an die Spielregeln und verzichten auf Sound bei einem Konzert, Flaschtickets im Umlauf, strengere Kontrollen beim Backstageeingang usw. Alles in allem war aber der erste Festivaltag sehr ruhig und erfolgreich.

fanta4-1.jpg

15.08.2008  14'000 Besucher am Donnerstagabend - heute werden über 23'000 erwartet!

Die 23. Ausgabe des Open Air Gampel ist erfolgreich gestartet. Am Donnerstagabend besuchten rund 14'000 Besucher das Gelände am «Rotten». Neben dem Besucheraufmarsch stimmte auch Sound und Wetter: Musikalische Highlights waren die Fantastischen Vier und die englische Newcomer The Hoosiers. Als der Regen einsetzte, kamen die Teutonen-Rapper. Ihre ‚Gampel’-Show mit einem ausgeklügelten und bunten Lightsystem war vollgespickt mit vielen Fata-Hits – darunter auch viele älteren Datums. The Hoosiers bewiesen auf der kleineren Bockbühne, dass sie derzeit in England zurecht gehypted werden, wie kaum eine andere Newcomerband. Ihre Show – leider viel zu kurz – war geprägt von 80’s Brit-Power. Absolute Highlights waren ihre Hits «Worried about Ray», «Goodbye Mr. A.», sowie das Billy Joel-Cover «We didn’t start the fire». Die Band versteht es ihre wunderschönen Harmonien auch live perfekt zu transportieren. Eine Riesenentdeckung, die leider vielen Besuchern verborgen bleibt, denn vor der Bühne versammelte sich eine eher kleinere Publikumsmenge.
Aus Sicherheitstechnischen Aspekten berurteilt, war der erste Festivaltag gewohnt ruhig. Feuerwehr und Sanität hatten keine speziellen Vorkommnisse. Einzig die Polizei musste einmal einschreiten, als es darum ging eine Truppe von Ticketverkäufern mit gefälschten Tickets Dingfestzumachen. Die An- und Abreise mit neuem Transportsystem gestaltete sich problemlos, auf dem Flugplatz Turtmann parkten am Donnerstag total 1'111 Autos, 46 davon fuhren gleichentags wieder weg – der Rest blieb.
Am Freitag erwarten die Organisatoren trotz schlechtem Wetter die meisten Zuschauer. Rund 23'000 dürften es bis zum Ende werden. Musikalisch wird der Freitag von den beiden Wallisern Bzar und Stefanie Heinzmann eröffnet. Am Abend wartet dann der exklusive Auftritt von Nightwish, Flogging Molly, Stereo Mc’s und Anti-Flag. Ticket sind weiterhin an der Tageskassa erhältlich.

flogging.jpg

14.08.2008  Auftrakttag geglückt

Der Auftrakt zum 23. Open Air in Gampel ist geglückt. Sound, Wetter und Besucheraufmarsch stimmten. Musikalisches Highlights waren Die Fanastischen Vier und die Englische Newcomerband The Hoosiers. Auch das Wetter spielte mit. Erst am späteren Abend stetzte etwas Regen ein. Doch dies tat der Stimmung keinen Abbruch. Auch der zweite Tag verspricht ein Festival von guter Musik. Wir freuen uns aus Nightwish, Flogging Molly, Anti-Flag, Stereo MC's und Oomph! Der Freitagabend wird der besuchermässig stärkste Abend dieser 'Gampel'-Ausgabe werden. Die Organisatoren rechnen am Freitagabend mit weit über 20'000 Besuchern. Tickets sind an der Tageskasse noch erhältlich.

fanta4.jpg

14.08.2008  Die fantastischen Fantastischen Vier

Als der Regen einsetzte kamen die Deutschrapper Die Fantastischen Vier. Auch mit «Fornika», dem elften Album, und nach über sechs Millionen verkauften Tonträgern sowie unzähligen Edelmetallauszeichnungen stehen sie mit ihrem kompromisslosen Stil unangefochten an der Spitze der Reim-Premier-League. Ihre 'Gampel'-Show mit einem ausgeklügelten und bunten Lightsystem war vollgespickt mit vielen Fanta-Hits.

hoosiers2.jpg

14.08.2008  The Hoosiers: Super schöne Harmonien vor wenig Publikum

The Hoosiers ist eine dreiköpfige Indieband, die derzeit in England unglaublich gehyped wird. Und das zu recht. Ihre Show - leider viel zu kurz - war vollgespickt mit 80's Brit-Power. Absolute Highlights waren die beiden Single-Hits «Worried about Ray» und «Goodbye Mr. A», sowie der Billy Joel-Cover «We didntt start the fire». Die Band versteht es ihre wunderschönen Harmonien auch live perfekt zu transportieren. Eine Riesenentdeckung, die leider vielen Besuchern verborgen bleibt, denn vor der Bühne versammelte sich eine eher kleinere Publikumsmenge. Schade eigentlich.

hives.jpg

14.08.2008  The HIves: Ein erster Höhepunkt

The Hives gaben in 'Gampel' wie erwartet Gas. Pogo, blaue Flecken und jede Menge Spass fast bis zuhinterst zum Mixturm. Seit mehr als zehn Jahren beweisen die adretten schwarz/weissen Jungs mal für mal ihre Indie-Rock-Qualitäten. Leadsänger Pelle Almqvist agierte in holprigem Deutsch, aber umso agiler wirkte er auf der Bühne.

Hoosiers.jpg

14.08.2008  Meet & Greet mit The Hoosiers

Die britischen Newconmer The Hoosiers waren es sich nicht zu schade und gaben Backstage in Gampel ein exklusives Meet & Greet. Die glücklichen Gewinner von VIRUS/DRS3 und Couleur3 waren zu Beginn sehr nervös, doch die lockere Art der Briten brachte das Eis schnell einmal zum schmelzen.

futureheads.jpg

14.08.2008  Musikprogramm gestartet

Das Festival startete um 16.30 Uhr mit dem innerschweizer Singer-/Songwriter Coal. Anschliessend wartete auf der Hauptbühne die britische Top-Newcomerband The Futureheads. Ihr Mix aus Postpunk und New Wave, vierstimmigem Gesang, hektischen Beats und krachigen Gitarren macht Spass. Vor kurzem erscheint mit «This Is Not The World» die neuste Produktion der Briten. Auszüge daraus gabs exklusiv für die Schweiz in Gampel.

stefanie.jpg

14.08.2008  Stefanie Heinzmann auf Walliserdiitsch?

Nun, unsere Stefanie Heinzmann kennen wir im Wallis ja schon einige Zeit. Früher sang sie bei der Band BigFisch auf Walliserdeutsch. Ihren grossen Hit ca. 1/2 Jahr vor dem internationalen Durchbruch hatte die Band mit «Chum ins Wallis». Dieser Song wurde vom Lokalradio rro zum besten Song 2007 gewählt. Und weils in diesem Song um die Vorzüge des Wallis geht, und explizit auch das Open Air Gampel erwähnt wird, gehen wir davon aus, dass der Song morgen Freitag im Repertoire der Walliserin stehen wird... und ehrlich gesagt: Wir freuen uns darauf sehr!

Bzar.jpg

14.08.2008  Bzar macht Werbung für seinen Auftritt am Freitag

Der Walliser Rapper Bzar ist sich auch für nichts zu schade: Um seinen Gig von morgen Freitag zu promoten positionierte sich Bzar beim Haupteingang und drückte jedem Besucher einen Flyer in die Hand.

gelaende.jpg

14.08.2008  Festivalgelände eröffnet!

Mit einer 40 minütigen Verspätung eröffnete 'Gampel'-Bauchef Steini das Festivalgelände um 12.40 Uhr. Grund der Verspätung: Es befanden sich um 12 Uhr noch zuviele Fahrzeuge auf dem Gelände.

camping.jpg

14.08.2008  Festival eröffnet

Heute morgen um 08.00 Uhr öffneten die Türen zum 'Gampel'-Camping. Einige Duzend Besucher warteten ungeduldig, und sicherten sich so die aller besten Plätze. Der Camping ist bereits nach wenigen Stunden sehr gut besucht. Doch keine Angst, der Camping hat insgesamt über 15 ha und ist damit gross genug für all jene, die noch anreisen.

fanta.jpg

13.08.2008  'Gampel2008' ist bereit!

Morgen Donnerstag startet die 23. Ausgabe des Open Air Gampel. Zunächst öffnen sich um 08.00 Uhr früh die Campingtore, ehe am Mittag um 12.00 Uhr dann auch das Gelände öffnet. Das Festival wird der Innerschweizer Singer-/Songwriter Coal eröffnen. Freuen darf sich 'Gampel' am Donnerstag auf Fanta 4, The Hoosiers, The Hives, The Futureheads, The Automatic und Deep Trip. Auch das Wetter wird mitspielen. Die Meterologen erwarten erst gegen Abend ein bisschen Regen - ansonsten bleibts sonnig! Tickets sind an der Tageskassa noch erhältlich.

Taucher.jpg

13.08.2008  Als Taucher zum Sunrise Avenue Meet & Greet

Wie weit würdest du gehen, um die Band Sunrise Avenue persönlich zu treffen? Diese Frage stellte rro seinen Hörern. Die witzigste Idee wurde nun umgesetzt und mit zwei Meet & Greets belohnt.
"Ich giesse die Blumen in der Visper Bahnhofstrasse mit einem Schnapsglas - im Taucheranzug!"
Philipp Previdoli aus Brig hielt Wort und tauchte am Mittwoch Mittag in die Bahnhofstrasse und löschte mit Geduld den Durst der Blumen. Als Belohnung wird er in Gampel nun die Band Sunrise Avenue treffen und den Musikern die Flosse - die Hand schütteln dürfen. (Quelle: sm/rro)


Kinderchor.jpg

12.08.2008  Kinder- und Jugendchor St. Niklaus mit Anti-Flag auf einer Bühne

Die Rebellen Punker von Anti Flag gehen mit dem Kinder- und Jugendchor St. Niklaus gemeinsam auf die Bühne. Die 15 Kinder im Alter zwischen 8 und 14 werden mit der Band drei Songs singen. Dazu ist vorgängig eine Probe angesetzt. Die Kids sind nach Auskunft der zuständigen Betreuer: "Extrem nervös"! Der Auftritt von Anti Flag findet am Freitag um 19:20 Uhr statt.

wetter.jpg

12.08.2008  Wätter chunnt güät!

Das Wetter während dem Gampel-Weekend wird gut. Gemäss Meteoschweiz erwarten wir am Freitag Niederschläge - aber maximal 20 mm. Die anderen Tage wirds sonnig, am Donnerstag sogar ohne Wolken! Die Temperaturen werde auch wieder wärmer - wir erwarten um die 26 Grad.

sbb.jpg

12.08.2008  Mit Extrazügen zum Open Air Gampel

Musikfans reisen mit der Bahn stau- und stressfrei an das Open Air Gampel. Die SBB setzt zwischen Bern und Visp insgesamt 14 Extrazüge ein und lässt viele Züge von und nach Lausanne einen Extrahalt in Gampel-Steg einlegen. SBB und RailAway bieten ausserdem ein ermässigtes Kombibillet an für Hin-, Rückreise und Eintritt.
Zwischen Bern und Visp setzt die SBB insgesamt 14 Extrazüge ein: für die Anreise je zwei am Donnerstag und Freitag sowie drei am Samstag und sieben für die Rückreise am Sonntag. Viele Züge von und nach Lausanne machen ausserdem während des Festivals einen Extrahalt in Gampel-Steg.
Zwischen Gampel-Steg und dem Festivalgelände verkehren Shuttlebusse. Für die Rückreise am Sonntag fahren zudem Shuttlebusse vom Festivalgelände direkt nach Visp.
SBB und RailAway bieten für Festivalbesucher ein Kombibillett an. Inhaberinnen und Inhaber profitieren damit von einer um 20 Prozent
ermässigten Hin- und Rückreise sowie von einer Ermässigung von 5 Prozent auf dem Festivalpass. Ausserdem kann der Shuttlebus nur mit diesem Kombibillett gratis benutzt werden.

Detaillierte Informationen zum Fahrplan und dem Ticketangebot sind erhältlich unter www.sbb.ch/events und www.railaway.ch oder rund um die Uhr beim Rail Service 0900 300 300 (CHF 1,19/Min.).

statistik.jpg

11.08.2008  Innerhalb eines Jahres über 500'000 verschiedene User auf openairgampel.ch

Innerhalb der letzten 12 Monate besuchten über 1/2 Mio. verschiedener User die Homepage vom Open Air Gampel. Spitzenmonat war bislang der Juli 2008 mit 75'000 Besuchern.

Nightwish2.jpg

11.08.2008  Nightwish sind wirklich unermüdlich!

Nach der letzten Europatour, wo die Finnen erstmals mit ihrer neuen Frontfrau Anette Olzon das Album «Dark Passion Play» präsentierten, waren Nightwish fast durchgehend auf der ganzen Welt unterwegs. Und das wirklich mehr als erfolgreich! Ausverkaufte Konzerte in den USA, Kanada und ganz Europa, sowie Platinstatus für die Live-DVD «End Of An Era» sprechen da eine deutliche Sprache. In Gampel präsentieren sich die Finnen mit einer Top-Phyro-Show!

stefanie.jpg

11.08.2008  Benefiz-Auktion auf ricardo.ch zu Gunsten «Nachbar in Not»

Letzte Woche wurden auf dem Schweizer Online-Marktplatz ricardo.ch zwei exklusive VIP-Eintritte fürs Openair Gampel zu einem guten Zweck versteigert.
Von vergangenem Donnerstag bis Sonntag, 7. bis 10 August 2008, wurden auf ricardo.ch zwei exklusive 4-Tagespässe fürs Openair Gampel inkl. Eintritt in den VIP-Bereich und ein Meet & Greet mit Stefanie Heinzmann versteigert. Dem Meistbietenden der Auktion war dieses Angebot 301.- Franken wert. ricardo.ch hat diesen Betrag von sich aus auf 1000.- Franken erhöht, der nun an «Nachbar in Not» gespendet wird. «Nachbar in Not» ist eine unabhängige Stiftung gegen Armut im Oberwallis.

sina.jpg

11.08.2008  Sina verstärkt!

Lokal-Prinzessin Sina verstärkt sich für 'Gampel': Auf der Bühne wird sie begleitet von Musikern des Swiss Jazz Orchestra. Es sind dies: Stefan «Gesa» Geiser an der Trompete, Till Grünewald am Sax und Nina Thöni an der Posaune.

bagatello.jpg

11.08.2008  Moderation

Die Moderation in 'Gampel' wird heuer zum Comedy-Ereignis. Grosi und Adi von Bagatello werden ergänzt durch die beiden Walliser Musikfreaks Roger Mazotti und Leonhard Brigger.

oomph.jpg

08.08.2008  Oomph!: Clip aus dem Netz verbannt!

Leider musste nach diversen Beschwerden die «ab18 Jahren»-Version des aktuellen Oomph! – Clips «Beim ersten Mal tut’s immer weh» von den einschlägigen Videoportalen entfernt werden. Da dachte man, im World Wide Web herrscht grenzenlose Freiheit und wurde leider eines Besseren belehrt.
Der Titel dreht sich thematisch um Kindesmissbrauch und erzählt die Geschichte, wie aus dem Opfer der Täter wird. Der dazugehörige unmissverständliche Clip, der aufrütteln und keinesfalls provozieren soll, darf nun nicht mehr bei youtube & Co gezeigt werden.
Dies ist nach der skandalträchtigen ECHO-Ausladung vor zwei Jahren wegen ihres Titels «Gott ist ein Popstar» bereits das zweite Mal, dass die «Zensur» zuschlägt! Das neue und bereits 10. Studioalbum der Wolfsburger namens «Monster» erscheint am 22.08.08. Oomph!

rro1.jpg

08.08.2008  rro-Wuko jetzt online

rro.ch hat das Gampel-Wuko, inkl. Fragen an Aldo Rotzer und Olivier Imboden, auf Wunsch im Forum jetzt online gestellt.

automatic.jpg

08.08.2008  The Automatic für Cage The Elephant

Die Independent-Band The Automatic wird in der internationalen Presse hochgejubelt wie kaum eine andere ihres Genres. Nach «The Fly» gelten sie als «The most exciting pop band Wales has thrown up» oder «GQ» bezeichnet den Sound der Band als «Destined for greatness». The Automatic bringen satten «Elektro-Disco-Metal-Rock», und haben damit im Vereinten Königreich längst die Charts erobert. Mit der Debüt-CD «Not Accepted Anywhere» steigen die Jungs bis auf Platz drei der UK Charts hoch – das Album avanciert zum Hit. In der Woche nach ‚Gampel’ erscheint endlich das mit Spannung erwartete Nachfolgewerk.

aufbau111.jpg

08.08.2008  Aufbau-Pics, Wetter & Diary jetzt online

Unter dem Hauptpunkt 'News' gibts jetzt allerhand 'Niiws': Täglich gibt Fotos vom Aufbau auf dem Gelände, unser Partner Office Company hat zusaätzlich noch 360 Grad-Pics bereitgestellt. Damit wird die Vorfreude aufs Grossereignis grad nochmal grösser. Im weiteren haben wir - Dank unserem Medienpartner rro - das Audio-Tagebuch und die neusten Wetterinformationen direkt verlinkt.

stefankie.jpg

07.08.2008  Meet & Greet mit Stefanie Heinzmann zu ersteigern!

Ricardo.ch startete heute mit einer Auktion, wo sich der meistbietende zwei VIP-Backstage-Karten und ein Meet & Greet mit Shootingstar Stefanie Heinzmann unter den Nagel reissen kann! Ein einzigartiges Erlebnis; und dies erst noch zu ein wohltätigen Zweck - der ganze Erlös geht zugunsten von Nachbar in Not, einer wohltätigen Organisation gegen Armut im Oberwallis.

bacardi.jpg

06.08.2008  Line up vom Bacardi Dome komplett

Zwischen Donnerstag und Samstag von 14.00 bis 22.00 Uhr und am Sonntag von 12.00 bis 20.00 Uhr loegt DJ Hawey im Bacardi Dome auf. Immer anschliessend bis jeweils morgens um 05.00 Uhr sorgen dann DJ C-Side & DJ Benny für eine fette Partystimmung!

rro1.jpg

06.08.2008  Gampel Wuko

Olivier Imboden und Aldo Rotzer vom Open Air Gampel stehen Red und Antwort. Was wolltest du schon immer über das Oberwalliser Festival wissen? Heute abend beantworten sie von 20h bis 22h deine Fragen und erfüllen auch gleich einen Musikwunsch. Schicke deine Fragen schon heute auf radio@rro.ch. Übrigens rro kann man auch online hören (www.rro.ch).

bluebox.jpg

06.08.2008  DJ-Line up in der Blue-Box

Das Line-up in der Winston Blue-Box Lounge ist komplett. Am Donnerstag ab 22.00 Uhr legt DJ Paece and B auf und ab 02.00 Uhr gehoeren die Turtables den Superstar DJ's.(www.superstardjs.ch). Am Freitagabend ist dann die Reihe an DJ JAM mit anschliessendem live auftritt der Basement Bros. feat. The Kitchenettes (www.kitchenettes.ch). Am Samstagabend dann Jay O und anschliessend balla balla soundsystem (Luut und Tüütli) bis am anderen Morgen um 05.00 Uhr.

stereo.jpg

04.08.2008  ENDLICH: Die neue Scheibei der Stereo MC's ist da!

«Double Bubble», so der Titel der neuen CD der Stereo MC's läutet das 20jährige Bandbestehen der Kulttruppe ein. Und dass die es im laufe der letzten 2 Jahrzehnten nicht verlernten, beweisen sie sehr eindrücklich. Laut.de sagt: «Eine starke Platte, bei der kaum ein Track abfällt. Das gilt auch für die Special-Edition, die fünf weitere Tracks bietet, die tendenziell weniger auf den Dancefloor abzielend und luftiger arrangiert sind. Wer die Stereos nur ewig gestrig findet, steht auf Trends und nicht auf Qualität.»

party.jpg

04.08.2008  Mit Vollgas in den Morgen!

Täglich nach dem letzten Konzert auf der Bockbühne, das heisst von ca. 2.30 - 6 Uhr morgens sorgen namhafte DJ`s an der Bockbar von Bon Voyage für echte Partystimmung! Wer nicht dabei ist - verpasst was.

aufbau1.jpg

29.07.2008  Der Aufbau hat begonnen!

Vor wenigen Tagen begann der Aufbau zum 23. Open Air Gampel!

Wir werden euch auf dem Laufenden halten.

cage.jpg

29.07.2008  Absage von Cage The Elephant

Die Partyband am Donnerstagabend, Cage The Elephant, hat leider ihre gesamte Tour abgesagt. Hier der exakte Wortlaut: «Following a recent accident back home in Kentucky Matt Schultz from Cage The Elephant has badly exacerbated a knee injury he originally sustained on the band's recent UK tour. After seeing a specialist he has been ordered to completely rest his knee to let it recover. The band have therefore been forced to cancel a number of festival appearances and will not return to Europe in time for their appearances at the Open Air Gampel, Reading and Leeds Festival in August and at Festival in September.»

Wir bedauern diese Absage, sind aber bereits intensiv auf der Suche nach einem coolen Ersatz - in dieser Grössenordnung.

walterli.jpg

16.07.2008  DJ ROCKSY rockt wieder an der WALTERLI-BAR

DJ ROCKSY legt heuer bereits zum dritten mal an der legendären WALTERLI-BAR in Gampel auf. Sie heizt Euch am Freitag- und Samstagabend an den Turntables mit einem Killer-Set ein. In den vergangenen Jahren hat es wohl fast nirgends mehr gerockt als an der WAAAALTERLI BAR. Das Motto in diesem Jahr: THE WALTERLI FREAK SHOW!

heinzmann2.jpg

15.07.2008  «Revolution»: Neue Single von Stefanie Heinzmann!

Die dritte Singleauskopplung aus dem «Masterplan»-Erfolgsalbum heisst «Revolution» und wird am dem 01. August 2008 in den Länden stehen. In den Medien macht weniger diese Tatsache Schlagzeile, anstatt, dass «Stifel» im neuen Video «Bein zeigt». Nun ja, sie kanns - ohne Zweifel...

grandave.jpg

07.07.2008  Grand Avenue als Überraschung bei der MTV Campus Invasion in Jena!

MTV bezeichnet Grand Avenue als die Überraschung auf der MTV Campus Invasion in Jena: "Obwohl Grand Avenue die Invasion schon am frühen Nachmittag eröffneten, konnten sie die Fans sofort auf ihre Seite ziehen. Bei den Dänen kam aber auch alles zusammen: Tolle Songs, souveräne Performance, Interaktion mit dem Publikum, Sonnenschein, gutes Aussehen. Da sollte der internationalen Karriere nichts mehr im Weg stehen..." (Quelle mtv.de)
Grand Avenue - die dänischen Überflieger, spielen am Samstag in Gampel.

beatsteaks.jpg

15.06.2008  Beatsteaks: Es rocken die Beatbuletten in Gampel!

«Wie kannst du bei den Beatsteaks ruhig sitzen bleiben?», fragen die Ärzte auf ihrem Hit «Unrockbar». Wahrhaftig die Beatbuletten wissen, wie man Punk/Rock live rüberbringt. Kaum jemand, der sich heute ernsthaft mit Musik auseinander setzt, wird bestreiten, dass die Beatsteaks zu den besten Liveacts überhaupt gehören. Die Live-Qualitäten im Hinterkopf scheint es nur logisch, dass kürzlich das Live-Album "Kanonen auf Spatzen" erschien. Gemäss den Berlinern das erste und je einzige. Das Zeug, das darauf zu hören ist, rockt irrsinnig und kracht an allen Ecken und Enden. Die Beatsteaks komplementieren als letzte Band das diesjährige Line up!

Zub.jpg

15.06.2008  Sonntag-Line-Up komplett: Moldawischer Spass-Rock am Sonntagfrüh

Neu im Slotpolan erscheinen Zdob Si Zdub. Dabei handelt es sich um eine aussergewöhnliche Rockband aus Moldawien, die ihren grössten Triumph 2005 beim Eurovision Song Contest in Kiew hatte. Hier standen sie zusammen mit Oma samt Pauke auf der Bühne und erreichten den beachtlichen sechsten Platz. Mittlerweile haben Zdob Si Zdub mit Grössen wie den Red Hot Chilli Peppers, Biohazard, Rollins Band und Rage Against The Machine zusammen gespielt. Gekonnt meistern sie seit den frühen 90ern den Spagat zwischen traditioneller Musik aus dem Schwarzmeerraum und ernsthaftem Hardcore. Heraus kommt ein einzigartiger Progressive-Ethno-Hardcore – genau das Richtige für den Sonntagmorgen.

lax.jpg

30.05.2008  Open Air Lax im Goms/Wallis

Vom 24. – 26. Juli 2008 kommt es in Lax zur sechsten Auflage des Gommer Open Airs. Das kleine beschauliche, aber nicht minder sympathische Festival in der fantastischen Kulisse beginnt wie schon bei der letzten Austragung mit einer Comedy-Night u.a. mit dem Duo Lapsus und der Clownin Gardi Hutter. Am Freitag rocken nacheinander Dada (ante Portas) und der wiedererstarkte Gölä. Am Samstag beschliessen Walliser Bands wie Flat Noise Bag, Lineli Concept und Rä-mis Spontan, sowie eine mexikanische Top-Band das Line up. Infos dazu gibt’s unter www.openairlax.ch.

animal.jpg

15.05.2008  Grand Avenue und Animal Alpha neu am Start!

Nachdem vor wenigen Tagen Bzar, der Oberwalliser Rapper und Tourismusdirektor aus Visp, den Powerband-Conest 2008 souverän für sich entschieden konnte, stehen weitere Band-Veröffentlichungen an.
Grand Avenue ist eine Newcomerband aus Dänemark, die auf dem Sprung zur internationalen Karriere steht: Prächtige Melodien, grosse Gesten und grandioser Gesang - das alles und viel mehr bringen die Jungs mit Leadsänger und Frontmann Rasmus Walter Hansen live auf die Gampel-Bühne. Ihre melodischen Songs werden von den Radiostationen derzeit gehypted. Unbedingt reinhören!
Ebenfalls neu im Slotplan stehen die verrückten Animal Alpha: Alleine die abgedrehte und an Intensität kaum zu überbietende Show der Rocklady Agnete, die glatt als Schwester von Marilyn Manson oder Tochter von Alice Cooper durchgehen könnte, ist sehens- und hörenswert. Wer also auf schrägen Rocksound der Neuzeit mit Hang zum Nostalgischen leben kann, wird hier gänzlich in den Bann gezogen.

bzar.jpg

12.05.2008  BZAR am Open Air Gampel!

Der Visper Rapper Bzar holt sich den Powerband Titel 2008 und darf damit am diesjährigen Open Air Gampel spielen. Wie in den letzten Jahren war es wiederum ein Kopf an Kopf Rennen zwischen den Teilnehmern.
Bzar erschien zum Heimspiel in der Lonzastadt grad mit einer rund zehnköpfigen Band. Und diese Liveband machte es denn auch aus, dass der Auftritt des Rappers zu einer wahren Party wurde. Unterstützt von seinen Alpha Music Kollegen fand der Visper schnell den Kontakt zum Publikum und profitierte dabei sicherlich auch von der günstigen Auftrittszeit. Man kann von Hip-Hop und Rap halten was man will, aber wenn diese so gut in Szene gesetzt werden wie gestern, kann man den Hype um diese Musikart verstehen. Leider verstand man die Texte des Rappers nicht bis ins Detail, was aber ein bekanntes Problem dieser Musik darstellt und auch technisch nur schwer eine Lösung zu finden ist. Eine gelungene Party war es allemal und man darf sich auf den Auftritt in Gampel freuen. (Quelle: rro)

breitbild2.jpg

08.05.2008  Breitbild auf Platz 8 der Schweizer Charts

Auch mehr als zwei Jahre nach dem Release von «Legenda» haben die Fans die Bündner Rap-Crew Breitbild offensichtlich nicht vergessen: Der Nachfolger «As isch nid immer alles crazy» steigt in der ersten Verkaufswoche direkt auf Platz acht der Schweizer Albumcharts ein.

breitbild.jpg

02.05.2008  Breitbild geben Gas!

«Mach si stolz» heisst der neue Hip Hop-Song von Breitbild. das Video dazu ist extrem sehenswert Check it out >> click

futureheads.jpg

25.04.2008  The Futureheads: Neues Album

Nach einem Jahr Kreativpause melden sich The Futureheads mit neuem Album zurück. Darauf zelebrieren sie ihren Punk-Rock wie nie zuvor.
Barry, Ross, Jaff und Dave entschlossen sich das Album auf dem Independent Label zu veröffentlichen, um so eine bessere Kontrolle zu erhalten. «This Is Not The World», so der Albumtitel, soll worldwide am 26. Mai 2008 erscheinen. Einige Internet-Quellen sprechen sogar davon, dass das Album eine Woche früher erscheint. Wir sind gespannt.

videos-starticket.jpg

23.04.2008  ticketTV

Alle Bands in der TV-Box von Starticket. Check it out >> click

fanta_live.jpg

21.04.2008  Fornika für alle

Ein kleines Schmankerl für alle troyen Fans: Im letzten Jahr legten Thomas D, Michi Beck, Smudo und And.Ypsilon zum Abschluss ihrer Tour gleich zwei Konzerte in der Schleyerhalle vor insgesamt 15'000 Zuschauern hin. Daraus entstand nun die am 25. April 2008 erscheinende Live-DVD «Fornbika für alle».

lineli.jpg

16.04.2008  Powerband 2008: Die Finalisten stehen fest!

Die Prix Valais-Gewinner «Beach Coffee», die Emu-Punker «When came April», die 80s Rock-Band «Pierrock», die Unterwalliser Kelten von «Anachcuan», die Rocker von Silent Voices sowie der Rapper Bzar sind die diesjährigen sechs Teilnehmer am Powerband-Contest 2008. Einer dieser Teilnehmer wird anlässlich der kommenden Powermesse vom 08. bis 10. Mai 2008 zur «Powerband2008» erkoren und darf als solche heuer beim Open Air in Gampel auftreten.

mando.jpg

10.04.2008  Sonntag: Mando Diao, Züri West, Kaizers Orchestra

Mit was für einer Band wir den Sonntag beginnen, ist noch nicht ganz klar. Jedenfalls sollte es etwas Spannendes, Einzigartiges sein - mal schauen. Nachher folgen einerseits die Berner Mundartqueen Sandee mit Mexikanischem Album und andererseits die Bündner Rapper Breitbild. Auch in Norwegen gibt es eine Band, der etwas anderen Art: Polkarhythmen und osteuropäischer Pathos, gepaart mit erdigem Rock; der einzigartige Sound entsteht neben dem gängigen Instrumentarium auf Kontrabass, Pumporgel, Ölfässern und anderem Altmetall, welches die sechs Musiker vom Kaizers Orchestra mit einer beispiellosen Virtuosität bearbeiten. Als Headliner spielen am Sonntag Mando Diao. Zwar ist das aktuelle Album «Never seen the light of day» anders als seine drei Vorgänger, nämlich eher «folkig», denn rockig. Doch trotz aller Veränderung gibt es immer noch die charakteristischen Elemente, die bisher den Sound prägten: So verlor Björn Dixgårds Stimme ebenso wenig ihren Soul wie Gustav Norén seine trotzige Arroganz. Vor den Schweden betritt Kuno mit seinen ganzen «Giele» die 'Gampel'-Bühne.

starsailor.jpg

10.04.2008  Samstag: Special Guest, Starsailor, Fettes Brot, Sunrise Avenue

Freilich der Headliner am Samstagabend fehlt noch - doch auch so lässt sich das Programm an diesem Tag sehen: Eröffnet wird der Tag durch die lustige Berner Mundarttruppe Männer am Meer. Sowieso spielt Mundart am Samstag eine grosse Rolle: 'Gampel' erwartet auch Adrian Stern und die Gampjerin Sina. Ihr Album «In Wolkä fischä» wurde schon kurz nach Veröffentlichung mit Gold ausgezeichnet. Die laufende Tour ist bislang ausverkauft! Mit Justin Nozuka gelang den Gampel-Programmmachern eine schöne Verpflichtung. Nozuka - notabene Neffe von US-Schauspieler Kevin Bacon - ist ein begnadeter Singer-/Songwriter aus Kanada, dem die gesamte Fachwelt eine grosse Karriere voraussagt. Am früheren Abend betreten Sunrise Avenue die Hauptbühne. Mit «Fairytale gone bad» gelang den Finnen ein Hit für die Ewigkeit. Mit The Locos kommt spanischer Punk ins Wallis. Pipi von Ska-P wurde es langweilig - also entschloss er sich mit einer neuen Band auf Tour zu gehen. Der erste Hauptact an diesem Abend sind dann Fettes Brot. Ihr aktueller Hit «Bettina - pack deine Brüste ein» ist eine Anti-Ode an die sexualisierte Gesellschaft. Um 22 Uhr freuen wir uns auf Starsailor. Bekannt für wunderschöne Harmonien im Stil von Travis oder Coldplay kommen die Briten mit einer brandneuen Produktion nach Gampel. Als Partyband in der Nacht wurden die ostdeutschen Newcomer Sonic Boom Foundation verpflichtet. Eine Band, die die Schweiz noch zu entdecken hat und für alle Klaxtons-Fans ein Muss!

Nightwish1.jpg

10.04.2008  Freitag: Nightwish, Stereo MCs, Flogging Molly, Anti-Flag und Oomph!

Der zweite Festivaltag eröffnet die Powerband. Diese wird aus sechs teilnehmenden Bands anlässlich der kommenden Powermesse in Visp bestimmt. Anschliessend folgt ein Auftritt auf den viele gespannt waren: Stefanie Heinzmann mit Band! Anschliessend überlässt «Stifl» die Bühne den Rockern: Nacheinander treten Oomph!, die Rebellen-Punker Anti-Flag, die Kalifornischen Folk-Rocker Flogging Molly und als Headliner Nighwish mit ihrem Nummer-Eins-Album. Noch vor Nightwish betritt die Kult-Truppe der Stereo MCs die Bühne. Mit im Gepäck haben die Briten ein brandneues Album!

fanta4.jpg

10.04.2008  Donnerstag: Die Fantastischen Vier, The Hives, The Hoosiers, The Futureheads

Am Donnerstag wird das Festival durch den Innerschweizer Singer-/Songwriter Coal eröffnet, anschliessend folgen auf Bühne 1 die beiden britischen Newcomerbands The Futureheads und The Hoosiers. Letztgenannte bringen ein Nummer 1-Album mit nach 'Gampel'. Dazwischen rocken auf der Bockbühne die Schweizer DeepTrip, ehe es dann auf der Hauptbühne mit den Schwedenrocker von The Hives nochmals kracht. Als Headliner spielen am Donnerstag die Teutonen-Hip-Hopper Die Fantastischen Vier. Der Abschluss vom ersten Tag bestreiten dann Cage The Elephant auf der Bockbühne.

hives.jpg

10.04.2008  Neu mit: The Hives, Starsailor, Flogging Molly, Anti-Flag, Fettes Brot, Kaizers Orchestra, The Hoosiers, The Locos und vieles mehr

Mit einem klasse Line-up beschliesst «Gampel» auch heuer den Festivalsommer. Diesmal am Start sind u.a. die Symphonic-Metaller Nightwish, die Teutonen-Hip-Hopper Die Fantastischen Vier und Fettes Brot, die Schweden-Rocker Mando Diao und The Hives, Kaizers Orchestra und Sunrise Avenue aus Norwegen. Ebenfalls mit am Start die Kalifornische Indie-Band Floggin Molly, die amerikanischen Punk-Rebellen Anti-Flag und der Britische Top-Shot Starsailor. Zusätzlich erwartet ‚Gampel’ die beiden Britischen Newcomerbands The Hoosiers und The Futureheads. Freuen darf sich der Besucher ebenfalls auf den Rock-Knaller Oomph!, die Kulttruppe Stereo MCs mit brandneuer Produktion, sowie die spanische Punktruppe von Ska-P-Pippi The Locos. Mit einem guten Dutzend Bands nehmen die Schweizer Künstler am diesjährigen Open Air in Gampel einen besonderen Stellenwert ein. Mit dabei die Mundart-Acts Züri West, Sina, Adi Stern, Breitbild, Sandee und Männer am Meer, dazu Senkrechtstarterin Stefanie Heinzmann mit Heimspiel und die Geheimtipps Coal, Favez und DeepTrip. Der Starreigen hat in ‚Gampel’ noch kein Ende. Es fehlen nach wie vor einige kleine Acts und der Samstags-Headliner.

live1.jpg

03.04.2008  Am Freitag, 11. April: Programmveröffentlichung!

Am Freitag, 11. April 2008, wird 'Gampel' das restliche Programm veröffentlichen. Nach den drei Top-Acts Nightwish, Fantastischen Vier und Mando Diao, sowie der Armada von Schweizer Künstler, angeführt von Züri West, folgen an jenem Tag noch mindestens 15 internationale Acts. Mit 2-3 weiteren Acts laufen die Verhandlungen auf Hochtouren. So ist es nicht ausgeschlossen, dass am 11. April 2008 das gesamte restliche Programm erscheinen wird.

Gampel-open-air-103-tif-Hof.jpg

02.04.2008  «Gampel»-Mädel gesucht!

Am letztjährigen Open Air wurde nebenstehendes Foto geschossen. Für ein Buchprojekt des Rotten Verlags, Visp, werden die beiden jungen Frauen gesucht. Wer sich erkennt, bitte unter rottenverlag@mengis-visp.ch melden.

heinzmann.jpg

19.03.2008  Stefanie Platz 1 der Charts!

Stefanie Heinzmanns Album «Masterplan» steig in der Schweizer Hitparade direkt von Null auf Platz 1 ein! Um so stolzer sind wir, dass «unser Stifl» in 'Gampel' auf der Hauptbühne abrocken wird!

live.jpg

19.03.2008  Frühbuchertixs nur noch für ganz kurze Zeit!

Das Programm in Gampel nimmt langsam Konturen an. Nachdem schon recht früh die Top-Acts Nightwish, Die Fantastischen Vier und Mando Diao bekanntgegeben worden sind, doppelte das Walliser Open Air mit den Schweizer Acts nach. Mit Züri West, Sina, Stefanie Heinzmann, Adi Stern, Breitbild und anderen spielt heuer die Schweizer Top-Riege im Wallis. Doch damit nicht genug. Weitere internationale Acts folgen schon bald. Noch ein Extra-Tipp: Wer schon jetzt weiss, dass er nach \\\\\\\'Gampel\\\\\\\' reist, sollte sich noch eines der begehrten Frühbucher-Tickets besorgen. Die gibts nur noch für ganz kurze Zeit. Hier kostet ein Viertagespass 180.- statt 196.- Franken.

ZW.jpg

18.03.2008  Viel Schweiz in 'Gampel': Züri West, Sina, Stefanie Heinzmann, Breitbild, Adi Stern und andere mehr

Gabs denn das schon mal vorher? Mit einem guten Duzend Bands nehmen die Schweizer Künstler am diesjährigen Open Air in Gampel einen besonderen Stellenwert ein. Mit dabei die Mundart-Acts Züri West, Sina, Adi Stern, Breitbild, Sandee und Männer am Meer, dazu Senkrechtstarterin Stefanie Heinzmann mit Heimspiel und die Geheimtipps Coal, Favez und DeepTrip.

swizz-top.jpg

13.03.2008  Swizz Top am Open Air Gampel

In diesem Jahr spielen in 'Gampel' einige tolle und aktuelle Schweizer Acts. Wer das sich alles - aus Schweizer Sicht - im Wallis trifft verraten wir am Dienstag, 18.03.2008!

echo.jpg

17.02.2008  Die Fantastische Echo-Preisverleihung!

Bislang hatte 'Gampel' wohl den perfekten Riecher! Vor wenigen Tagen wurden mit den Fantastischen Vier und Nightwish gleich zwei der drei bereits bekannten Bands aus dem Line up 2008 mit einem Echo ausgezeichnet. Nightwish ist die Alternative-Band (vor Foo Fighters!) des Jahres und Die Fantastischen Vier wurden mit dem Echo für die Gruppe des Jahres ausgezeichnet.

Nightwish1.jpg

07.02.2008  Open Air Gampel 2008 - Nightwish, Die Fantastischen Vier u. Mando Diao

So früh wie noch nie präsentiert ‚Gampel’ erste «Leckereien» aus des diesjährigen Ausgabe. Diesmal am Start sind u.a. die Symphonic-Metaller Nightwish, Die Fantastischen Vier und die Schweden-Rocker Mando Diao. Mit der Bekanntgabe der ersten Bands startet auch der Vorverkauf mit einer Spezialaktion: Der Viertagespass gibt’s in einer streng limitierten Anzahl für lediglich 180, statt 196 Franken.

livemusic.jpg

05.02.2008  Programm-Highlights am Donnerstagmittag!

Wir sind gerade dabei einen tollen Act zu verpflichten. Die Bestätigung erwarten wir für den Donnerstag. Da wir diesen Act unbedingt auch bekanntgeben möchten verschieben wir die Veröffentlichung der ersten Namen auf den Donnerstagmittag. Und noch was: Die zwei Tage haltet ihr auch noch durch :-))

livemusic.jpg

31.01.2008  Programm 2008: Erste Veröffentlichungen am 05. Februar 2008

Im letzten Jahr veröffentlichten die 'Gampel'-Macher den ersten Namen am 23. April 2007. Schneller gehts nun wohl kaum mehr: Bereits am 05. Februar 2008 wird Gampel die ersten Namen aus dem diesjährigen Programm veröffentlichen. Und damit nicht genug. Gemeinsam mit diesen Namen gibt es eine spezielle Early-Bird-Ticket-Aktion...

member2008.jpg

31.01.2008  Member-Aktion erfolgreich abgeschlossen

'Gampel' zählt in diesem Jahr knapp 2'000 neue Member. Sie ergatterten sich eines der begehrten Member-Tickets und kommen nun in Genuss von verschiedenen Zusatz-Dienstleistungen. So u.a. der Transport hin und zurück oder ein einmaliger Eintrit in den VIP-Bereich.

member2008.jpg

15.11.2007  Member Card: erhältlich!

Im letzten Jahr waren sie im «Nu» weg - und wer rechnen kann, wird zuschlagen, und sich eine Member Card schon heute sichern. Für schlappe Fr. 190.- gibts einen Viertagespass und acht zusätzlich «Goodies». Unter ihnen der Transport von jedem Ort der Schweiz Hin und Zurück! Auch für Oberwalliser ist das Angebot verlockend, ist doch auch der Transport mit PostAuto Wallis integriert. Dazu gibts eine Best-of DVD von Gampel 2007, einen CD-Gutschein von CeDe.ch einen Eintritt in den VIP-Bereich von 'Gampel' und noch einiges mehr.

people.jpg

15.11.2007  Die 25 Gewinner wurden benachrichtigt!

Als Dank für das Mitmachen beim Online-Fragebogen haben wir unter den 1420 Usern insgesamt 25 Viertagespässe verlost. Die Gewinner wurden per Mail informiert. Wir gratulieren!

aerzte.jpg

15.11.2007  Auswertung Fragebogen: Das beste Konzert 2007: Die Ärzte!

Bei 1420 verwertbaren Fragebögen beträgt die Rücklaufquote beachtliche 5 %. D.h. jeder 20. Besucher hat die Möglichkeit des Feedbacks genutzt. Betrachtet man die Altersstatistik der Antwort gebenden User, so zeigt sich ein erwartetes Bild:
80 % der ‚Gampel’-Besucher sind 25 oder jünger. Insgesamt erhält das Open Air Gampel 2007 sensationelle Noten: Im Durchschnitt geben die Gampel-Besucher dem vergangenen Anlass die Note 5.21.
Die wichtigste Informationsquelle zum Open Air Gampel ist mit Abstand openairgampel.ch, gefolgt von der Plakatwerbung. Die Zeitungs-Werbung ist im Vergleich zur Radio- und TV-Werbung erstaunlich hoch. Fast 2/3 aller ‚Gampel’-Besucher informiert sich über Veranstaltungen via Internet. Dieser Wert ist erschreckend hoch, ist aber nachvollziehbar, wenn man die Altersstruktur der Veranstaltung kennt. Immerhin 18 % informieren sich noch in Zeitungen/Magazinen/Zeitschriften.
Klar am besten gefiel dem ‚Gampel’-Publikum Die Ärzte, gefolgt von Billy Talent, Jan Delay und Sportfreunde Stiller. Damit befinden sich in den ersten vier Positionen drei deutschsingende Acts! Tool, als Donnerstagsheadliner hat nach Ansicht der Gampel-Besucher völlig angekackt – Tool wurde lediglich noch von Bligg «geschlagen». Als Überraschung schlechthin kann Russkaja bezeichnet werden. Als kleine Partyband in der Bockbühne angekündigt, rangieren sie nun an fünfter Position. Stress ist klar bester Schweizer Act.
Die Qualität des Open Air Gampels wird in den befragten Bereichen als gut bis sehr gut bezeichnet. Abstriche gibt’s erwartungsgemäss bei der Sauberkeit: 14 % bezeichnen das Gelände und 24 % die sanitären Anlagen als zu dreckig. Für 23 % könnte das Angebot an sanitären Anlagen erhöht werden. Am meisten Zuspruch findet die Webseite, das kulinarische Angebot auf dem Gelände, der Camping mit seinen Regeln und auch das Transportangebot.
75 % aller Besucher von 2007 werden das Festival auch 2008 besuchen. 25 % schauen zunächst, was das Programm bringt, und machen ihren Entscheid davon abhängig. Lediglich sechs Personen gaben an, dass sie ‚Gampel’ definitiv den Rücken kehren.